Business Electronics & Equipment

Ihre Papiere bitte!

Für die Europapremiere seines neuen PaperLabs wählte der japanische Technologiekonzern Epson die CeBIT 2017 in Hannover als perfekte Plattform. Die clevere Papier-Recycling- und Produktionsmaschine leistet einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

31.01.2017
Epson PaperLab Trendspots

Auch wenn die politische und gesellschaftliche Entwicklung in manchen Teilen der Erde Zweifel nähren, dass der Kampf gegen den Klimawandel noch gewonnen werden kann, arbeiten zum Glück immer noch überall auf der Welt Entwickler daran, im Kleinen wie im Großen den CO2-Ausstoß weiter zu reduzieren. Aus Japan, dem Partnerland der CeBIT 2017, kommt jetzt ein besonders innovativer Ansatz nach Europa, der die Umwelt gleich in mehrfacher Hinsicht entlasten kann. Das vom Technologiekonzern Epson in Hannover präsentierte PaperLab ist eine Papier-Recycling- und Produktionsmaschine, die auf kleinem Raum Faszinierendes zu leisten im Stande ist.

Das Epson PaperLab ist in der Lage, Papier-Dokumente bis hin zum A3-Format, die sonst ein Fall für die klassischen Entsorgungswege wären, zu zerfasern, um aus ihnen in einem speziellen Trockenverfahren neues Papier zu produzieren – und zwar ohne die sonst erhebliche Gewässerbelastung. Dank dieses integrierten Ablaufs verkürzt und lokalisiert das PaperLab entscheidend den Entsorgungs-, Recycling- und Beschaffungsprozess von Papier und sorgt so für ein nachhaltiges Bürokonzept. Neben der absolut sicheren Vernichtung vertraulicher Dokumente beeindruckt das PaperLab vor allem durch die eigenständige umweltgerechte Hochgeschwindigkeitsproduktion von Papier in verschiedenen Größen, Stärken, Typen und Farben – von klassischem Büropapier bis hin zur Visitenkarte. Nach Ansicht seiner Entwickler wird der Einsatz des PaperLabs den Umgang mit Papier in Büros entscheidend und grundlegend ändern.

Video

Business Electronics & Equipment Hardware & Devices RSS Feed abonnieren