Digitale Transformation

Hochschulen und Unternehmen forschen gemeinsam

Digitalisierungslabor an der TU Clausthal, Offene Werkstatt an der Fernuniversität Hagen – für mittelständische Unternehmen eröffnen sich damit kostengünstige Wege, ihre Digitalisierung voranzutreiben.

24.10.2017
Cebit-ID19-031ir_newsimage293719
Quelle: TU Clausthal

Ob es um die Einsparung von Ressourcen, die schnellere Bearbeitung von Aufträgen oder um die Qualitätssicherung geht: Innovative IT-Lösungen können gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen viele Prozesse optimieren. Allerdings fehlt es oft an eigenen Ressourcen. Um diesen Mangel auszugleichen, gründet Prof. Dr. Andreas Rausch an der niedersächsischen TU Clausthal ein Digitalisierungslabor . Losgelöst von Lehrplänen, Arbeitsalltag und Entwicklungskosten können hier individuelle IT-Lösungen entwickelt und getestet werden. Vor allem kommen dabei Studierende und Mitarbeiter verschiedener Universitäten mit Unternehmen zusammen. Letztere profitieren doppelt: Im Digitalisierungslabor ist für sie hochqualifiziertes IT-Personal verfügbar. Und nach Abschluss des Studiums wird vielleicht sogar ein Mitarbeiter daraus. Prof. Rausch sieht noch einen weiteren Vorteil: "Die Zusammenarbeit im Labor wird sicher auch dazu führen, dass ganz neue Geschäftsmodelle entstehen, die sich nur in neuen Unternehmen, sprich Ausgründungen aus der TU Clausthal, realisieren lassen."

Auch die Fernuniversität Hagen hat den Bedarf erkannt. Sie richtet auf ihrem Campus eine Offene Werkstatt ein, in der Wissenschaftler und Fachexperten gemeinsam mit Unternehmen Standards für die digitale Transformation erproben. In Hagen geht es vor allem um die Unterstützung des verarbeitenden Gewerbes. Die beteiligten Unternehmen sehen die Universität gleichfalls als Partnerin in der Personalentwicklung. In beiden Fällen ermöglichen Fördermittel der jeweiligen Länder die akademisch-wirtschaftliche Zusammenarbeit im Bereich Industrie 4.0. Projekte dieser Art gibt es mittlerweile in jedem Bundesland.

Digitale Transformation Industrie 4.0Research & InnovationJob & Career RSS Feed abonnieren