Human Robotics

Hermes setzt weiter auf Roboter als Boten

Nach einem ersten erfolgreich absolvierten Testlauf in Hamburg startet der deutsche Paketdienst Hermes nun ein weiteres Pilotprojekt mit Lieferrobotern in London.

25.04.2017
Lieferroboter Hermes
Hermes will im Londoner Stadtteil Southwark bis zu vier Zustellroboter von Starship Technologies einsetzen. (Foto: Starship Technologies)

Nach eigenen Angaben wird Hermes im Londoner Stadtteil Southwark , einem Bezirk südlich der City, bis zu vier rollende Zustellroboter des estnischen Startups Starship Technologies in Betrieb nehmen. Sie sollen in erster Linie Retouren abholen, aber auch neue Sendungen entgegennehmen. Die Roboter werden von Menschen begleitet, die den Betrieb überwachen und Fragen von Passanten beantworten.

In Hamburg hat Hermes bereits ein ähnliches Pilotprojekt absolviert. Seit Oktober letzten Jahres wurden die Zustellroboter dort sechs Monate lang mit ausgewählten Kunden getestet. In dieser Zeit erledigten sie rund 600 Aufträge und legten etwa 3500 km zurück; die gesammelten Daten und Erfahrungen werden derzeit analysiert. Hermes sieht große Chancen für diese Art des Pakettransports, da individuelle Zustellungen immer wichtiger würden und die Städte die Emissions- und Luftraumvorschriften zunehmend verschärften. In London beispielsweise kämen bei der Paketzustellung seit 2014 nur noch elektrisch betriebene Transportfahrzeuge zum Einsatz.

In Deutschland will Hermes in Kooperation mit Mercedes-Benz Vans bis zum Jahr 2020 rund 1500 elektrisch betriebene Transporter in Betrieb nehmen. Auch der Stuttgarter Autobauer sieht in den Lieferrobotern viel Potenzial: Anfang 2017 gab Mercedes-Benz Vans seinen Einstieg bei Starship Technologies bekannt, dem weltweit führenden Hersteller von Transportrobotern.

Human Robotics Research & Innovation RSS Feed abonnieren