Research & Innovation

Hab‘ Dich gleich erkannt!

Die Shuttle Computer Handels GmbH, bisher eher bekannt als Entwickler und Hersteller von Mini-PCs und portablen Devices, präsentiert auf der CeBIT 2017 in Hannover jetzt erstmals ihr neues "Biometrisches Erkennungssystem BR06".

12.03.2017
Shuttle Biometrisches Erkennungssystem

Im Nachhall gravierender Ereignisse, insbesondere von 9/11, entwickelte sich in vielen Bereichen ein besonders ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis, wodurch wiederum die Forschung an Schutz- und Abwehrmaßnahmen stark forciert wurde. Vor allem in der Biometrie sah man einen viel versprechenden Ansatz, ein wesentliches Problem vieler Sicherheitskonzepte zu lösen: Wie verbindet man Identitäten und die dazugehörigen Rechte mit den entsprechenden physischen Personen? Inzwischen gelingen die rasche Erfassung biologischer Charakteristika und deren Auswertung, profitierend von großen technologischen Fortschritten in den vergangenen Jahren, mit vertretbarem Aufwand und in hoher Qualität. Das ist vielleicht mit ein Grund, dass sich Unternehmen diesem Verfahren zuwenden, die sonst auf anderem Terrain zu Hause sind. So präsentiert Shuttle, sonst eher bekannt für seine kompakten Rechnerlösungen, auf der CeBIT 2017 in Hannover erstmals sein Biometrisches Erkennungssystem BR06.

Diese neue Lösung zur Gesichtserkennung von Shuttle zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie die Erfassung biometrischer Gesichtsdaten mit weiteren Sicherheitsmerkmalen wie den Fingerabdruck und RFID-Technik kombiniert. Nach entsprechender Registrierung ermöglicht es das BR06, Personen durch einen Scan ihres Gesichts beispielsweise Zutritt zu sensiblen Bereichen innerhalb eines Gebäudes zu gewähren oder auch deren Anwesenheit zu protokollieren – und das ohne den Einsatz von Schlüsseln oder Zugangskarten. Das auf FreeRTOS basierende BR06 zeichnet sich dabei durch kurze Erkennungszeiten und hohe Erkennungsraten ebenso aus, wie durch seinen modularen Aufbau und die schnelle Einrichtung.

Research & Innovation RSS Feed abonnieren