Future Mobility

Für Musk ein Must: Die CeBIT!

Wer wie Elon Musk über visionäre Kraft verfügt, der weiß auch, dass es in Hannover die einzige Veranstaltung weltweit gibt, auf der die digitale Transformation in ihrer Gesamtheit zu erleben ist. Auf der CeBIT stellt Musks Unternehmen Tesla das neue Model X und den Energiespeicher Powerwall vor.

13.03.2017
Tesla Motors Powerwall Elon Musk

Die Wertschätzung, die Tesla im Autoland Deutschland für seine Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb erfährt, kommt nicht von ungefähr - Qualität braucht keine Tradition, um sich durchzusetzen. Das ist Jahr für Jahr auf der CeBIT zu erleben, wenn disruptive Technologien vorgestellt werden, die vorher niemand auf dem Zettel hatte. So ist es nur folgerichtig, dass Elon Musk aktuelle Highlights aus seinem umfangreichen Schaffen auf der CeBIT den Besuchern aus aller Welt vorstellen will - in Halle 12 ist zu sehen, wie der clevere Energiespeicher Powerwall in einem Ressourcen-effizienten Haus genutzt werden kann, um das Model X von Tesla aufzuladen.

Tesla bezeichnet das serienmäßig mit Allradantrieb ausgerüstete Model X als das sicherste, vielseitigste und schnellste Sport-Utility-Vehicle (SUV) der Geschichte. Mit Platz für sieben Erwachsene plus Gepäck, einer für ein Elektrofahrzeug herausragenden Reichweite von bis zu 565 Kilometern sowie einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,1 Sekunden will Tesla mit dem Model X den Begriff Kompromisslosigkeit in der Autowelt neu definieren. Kompromisse sollen zudem auch bei der ergänzenden Infrastruktur der Vergangenheit angehören, bestes Beispiel dafür ist die Powerwall 2, die ebenfalls auf der CeBIT in Aktion erlebt werden kann. Dank einer im Vergleich zur ersten Generation doppelten Kapazität soll der Tesla-Stromspeicher, der sich in eine Solaranlage integrieren lässt, ein durchschnittliches Eigenheim mit zwei Schlafzimmern einen ganzen Tag lang mit Strom versorgen können - oder eben für neue Reichweite beim Model X sorgen.

Future Mobility Research & InnovationGame-changing TechnologiesSmart InfrastructureDisruptive Technologies RSS Feed abonnieren