Drones / Unmanned Systems

Fliegender Fluglotse

"Denk der Gefahren, die deiner harren: Bäume und Zäune, Äste und Steine auf allen Wegen! Du fliegst dagegen!!!" So warnte einst Heinz Erhard in seiner unnachahmlichen Art eine Libelle. Den Flug des H520 von Yuneec könnte er jedoch ganz entspannt beobachten, denn dieser hat einen Fluglotsen an Bord.

13.03.2017
Yuneec Europe Typhoon H520 Fluglotse an Bord

Bereits die auffällige signalfarbige Lackierung betont den Anspruch des H520, eine kompromisslose Einsatzmaschine für den täglichen Bedarf zu sein. Der für kommerzielle Zwecke entwickelte Hexacopter soll überall dort zum Einsatz kommen, wo lange Flugzeiten und eine erprobte sowie belastungsfähige Technologie in einem All-in-One-Paket gefordert sind. Nicht zuletzt durch die Waypoint-Technologie, die Fähigkeit zum 2-D- und 3-D-Geomapping und das Software Development Kit (SDK) ist der H520 für industrielle Anwendungen wie geschaffen.

Besonders beeindruckend ist die Möglichkeit, den H520 mit der Intel RealSense-Technologie auszustatten, bei der eine R200-Kamera zum Einsatz kommt, die als Fluglotse des Hexacopters dient. Die R200 simuliert dank 3-D- und tiefenmessender Technik das menschliche Auge, weil sie wie dieses Bewegungen sowie Entfernungen erkennt. Das versetzt den H520 in der Lage, quasi selbstständig zu agieren. Er soll mühelos Hürden ausweichen und selbst eine sichere Flugroute wählen können. Darüber hinaus merkt sich der H520 mit Intels RealSense-Technologie einmal umflogene Stellen sogar für die Zukunft. Da er speziell für weite Entfernungen konzipiert wurde, kann der Hexacopter Hindernisse zudem bereits aus großen Distanzen wahrnehmen.

Drones / Unmanned Systems Hardware & DevicesAviation & Space Technology RSS Feed abonnieren