Hardware & Devices

Feel and Look statt Look and Feel!

Die eyefactive GmbH aus Wedel bei Hamburg erweitert die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch die Erkennung physischer Objekte auf großen professionellen Touchscreens.

01.12.2017
eyefactive_Objekterkennung
eyefactive_Objekterkennung

Die Touch-Technologie, also die Bedienung von Geräten mittels intuitiver Fingertipps und Gesten via Bildschirm, ist mittlerweile so etabliert, dass sie selbst dort vermehrt eingesetzt wird, wo es bewährte Lösungen gibt, die nach wie vor besser sind - beispielsweise in Automobilen. Dessen ungeachtet birgt die Methode doch so viele Vorteile, dass sich viele Unternehmen Gedanken darüber machen, wie man sie sinnvoll ergänzen kann. So erweitert die norddeutsche eyeactive GmbH jetzt die Möglichkeiten der Mensch-Computer-Interaktion durch die Erkennung beliebiger Objekte auf großen professionellen Touchscreens.

Dafür greift eyeactive das bekannte Prinzip der Barcodes von Kassensystemen auf: Versehen mit einem speziellen Marker-Chip können beliebige Objekte direkt auf dem Display in Echtzeit erkannt und verarbeitet werden. Der Einsatz separaten Zubehörs wie QR-Code-Scanner kann zukünftig entfallen. Statt sich durch komplizierte Menü-Strukturen zu hangeln, können Benutzer allein durch Auflegen eines physischen Objektes auf dem Display auf- und weiterführende Informationen in Form einzelner Medien oder ganzer Anwendungen per MultiTouch abrufen. Die Einsatzmöglichkeiten erscheinen vielfältig: Kunden erhalten am Point of Sale detaillierte Informationen zu Produkten, im Museum blenden sich Medien neben Miniatur-Exponaten ein und auch Gamern eröffnen sich durch die innovative Technologie neue intuitive Bedienmöglichkeiten.

Video

eyefactive GmbH (D-22880 Wedel)
Website: www.eyefactive.com

Hardware & Devices Marketing & SalesBusiness Electronics & Equipment RSS Feed abonnieren