Augmented & Virtual Reality

Facebook schaltet 360-Grad-Livestreaming für alle frei

Wie zu erwarten war, hat Facebook Videostreams in wählbarer Rundumsicht jetzt für die Social Allgemeinheit möglich gemacht – und die passende Sound-Technologie gleich dazu.

24.04.2017
Facebook 360-Grad-Livestreaming
Facebook schaltet 360-Grad-Livestreaming für alle frei. (Foto: Facebook)

Ab sofort kann jeder Facebook-Nutzer und Betreiber einer Facebook-Seite 360-Grad-Livestreams starten. Neben einem Facebook-Konto benötigen Nutzer dazu allerdings noch eine geeignete Kamera und eine auch im Upstream möglichst breitbandige Internet-Anbindung. Unter den kompatiblen Aufnahmegeräten führt Facebook in seiner Mitteilung unter anderem Samsung Gear 360 (Version 2017), Giroptic iO , Insta360 , die ALLie Camera , sowie die professionellen – und entsprechend kostspieligen – Modelle Z CAM S1 und Nokia Ozo auf. Zusammen mit den Herstellern arbeite man daran, künftig weitere Kameras in Live 360 zu integrieren.

Gleichzeitig hat Facebook Spatial Audio angekündigt , das akustische Pendant zum 360-Grad-Video. Dadurch soll beim anhaltenden 360-Grad-Boom auch ein absolut realistischer Raumklang möglich werden. Die Richtung, aus der die jeweiligen Töne und Geräusche kommen, hängt dann von der Blickrichtung des einzelnen Nutzers ab. Derzeit sind zwar noch keine Kameras mit originärer Unterstützung für Spatial Audio auf dem Markt, Facebook bietet aber die Möglichkeit, den Rundumklang über ein spezielles separates Mikrofon hinzuzufügen.

Augmented & Virtual Reality Web-TechnologienDevelopment RSS Feed abonnieren