Online-Marketing

Facebook: 20 Prozent zahlen für mehr Reichweite

Eine Studie zeigt, welche Branchen besonders häufig Geld für die Facebook-Reichweite in die Hand nehmen.

25.02.2015 Andreas Weck

Als vor einigen Monaten klar wurde, dass Facebook die Reichweite von Seiten kappt, um sie anschließend gegen Bezahlung wieder herzustellen, ging ein lauter Protest durch die Riege der Seitenbetreiber. Dass der Plan jedoch streckenweise aufzugehen scheint, hat jetzt eine Wisemetrics-Studie herausgefunden. Darin wird deutlich, dass durchschnittlich 20 Prozent der Administratoren ihre Postings regelmäßig bewerben. Je nach Branche unterscheidet sich der Wert aber enorm: Während 40 Prozent der Seiten aus der Kategorie "Essen und Getränke" für Reichweite zahlen, sind es in der Kategorie "Nachrichtenportale" oder "Musik" weit unter zehn Prozent. Zugrunde gelegt wurden der Analyse im Übrigen 20.000 Seiten, die über einen Zeitraum von neun Monaten beobachtet wurden.

Facebook-Reichweite-Promotion-1-Kategorie
Als vor einigen Monaten klar wurde, dass Facebook die Reichweite von Seiten kappt, um sie anschließend gegen Bezahlung wieder herzustellen, ging ein l

Interessant ist, dass die Bereitschaft zur Promotion mit der Größe der Seite ansteigt. Während nur wenige Seitenbetreiber einer Facebook-Page, die unter 1.000 Fans aufweist, ihre Beiträge bewerben, steigt die Bereitschaft ab dieser Marke kontinuierlich an. Der Höchstwert liegt bei Seiten mit 100.000 bis 200.000 Fans. In dieser Größenordnung lassen fast 50 Prozent der Administratoren regelmäßig Mediabudget in die Facebook-Posts fließen. Danach sinken die ermittelten Werte wieder leicht ab. Rund 35 Prozent der Seiten mit über 1.000.000 Fans sind dann nur noch bereit für die Promotion zu bezahlen. Wisemetrics meint in der Studie zur Facebook-Reichweite, dass "dies teilweise durch die Tatsache begründet wird, dass größere Seiten häufig von berühmten Menschen oder Medien-Webseiten und nicht etwa von produktbezogenen Marken gerührt werden."

Facebook-Reichweite-Promotion-2-Fans
Seiten mit weniger als 1.000 Fans zahlen am wenigsten für Facebook-Reichweite. (Grafik: Wisemetrics)
Online-Marketing RSS Feed abonnieren