Startups

Europa bekommt 2016 ein eigenes Crowdfunding-Zentrum

2016 soll in Amsterdam ein Zentrum eröffnet werden, das sich ausschließlich der alternativen Finanzierungsform widmet.

13.01.2016 Lea Weitekamp
Crowdfunding
Im März soll der Crowdfunding Hub seine Tore öffnen.

Schon im Frühjahr 2016 soll der "Crowdfunding HUB", ein europäisch ausgerichtete Wissenszentrum für Crowdfunding in Amsterdam seinen Dienst aufnehmen. Das berichtet Tech.eu. Initiator des Projekts ist der niederländische Crowdfunding-Experte Ronald Kleverlaan, der die Europäische Union in Fragen rund um das Finanzierungsinstrument berät und auch schon zu den Mitgründern des europäischen Crowdfunding-Netzwerks Eurocrowd gehört hat.

Als Vordenker-Netzwerk will der Crowdfunding HUB Wissen und Erfahrungen zusammentragen und wichtige Impulse rund um den Einsatz von Crowdfunding und Crowdinvesting liefern. Dazu soll es sowohl eine Reihe von Events und Workshops geben als auch konkrete Forschungsvorhaben, die die bisherige Crowdfunding-Praxis und ihre Vorteile und Risiken genauer abstecken werden.

Der Crowdfunding HUB soll im März 2016 seine Arbeit aufnehmen

Die Initiative ist sicherlich begrüßenswert, wird Crowdfunding als alternative Finanzierungsform für Startups doch schon seit einigen Jahren immer beliebter – ohne, dass es bislang ausreichend fundierte wissenschaftliche Untersuchungen zu dem Instrument gibt. Hier könnte der neue europäische Think-Tank helfen, Transparenz und Rechtssicherheit zu schaffen, die letztlich auch den Förderen und Anlegern zugute kommt.

Der Crowdfunding HUB soll Ende März 2016 im Rahmen des „Innovative-Enterprise“-Events der Europäischen Kommission, das sich der Finanzierung unternehmerischer Ideen in Europa widmet, gelauncht werden. Auf der Crowdfunding-Hub-Website könnt ihr euch für den Newsletter eintragen, um informiert zu bleiben.

Um derartige Finanzierungsformen geht es bei der CeBIT im kommenden März auch in der Halle 11. Bei Scale11, Europas größter Plattform für das gesamte Ökosystem rund um Startups, werden Finanzexperten auch die Fragen von aktuellen Finanzierungsformen diskutieren.

Startups RSS Feed abonnieren