Drones

Erste Bestellung per Drohne erfolgreich ausgeliefert

Amazon hat erstmals eine Bestellung mit einer Drohne erfolgreich ausgeliefert. Vom Kauf bis zur Lieferung vergingen nur 13 Minuten.

05.01.2017 Jörn Brien

Prime Air: Amazon liefert per Drohne

Amazon Drohne
Prime-Air-Drohne liefert Amazon-Bestellung auf. (Bild: Amazon)

Vor rund einem Jahr hatte Amazon eine neue Generation seiner Prime-Air-Drohne vorgestellt, die wie ein Hubschrauber starten und wie ein Flugzeug fliegen soll. Einen Prototyp der Lieferdrohne hatte Amazon-Chef Jeff Bezos schon Ende 2013 präsentiert. Jetzt ist es dem E-Commerce-Riesen in Großbritannien nach eigenen Angaben erstmals gelungen, die Bestellung eines Kunden mit einer Lieferdrohne erfolgreich zuzustellen. Vom Bestellvorgang bis zur Zustellung soll es lediglich 13 Minuten gedauert haben, wie Bezos am Mittwoch via Twitter mitteilte .

Die Drohne soll die Lieferung vollautomatisch erledigt haben. Geliefert wurde nach Angaben von Amazon ein Fire-TV-Gerät sowie eine Packung Popcorn. Wie in einem Video zu sehen ist, wurde das Amazon-Päckchen im Garten des Kunden abgeliefert. Insgesamt sollen zunächst einmal zwei Kunden beliefert worden sein, der zweite bekam einen Echo Dot. Künftig sollen es Dutzende, später Hunderte Kunden sein, die Amazon per Prime-Air-Drohne beliefern will.

Vor etwa drei Wochen war bekannt geworden, dass Amazon in Großbritannien schon seit 2015 testet – länger, als bislang angenommen. Auch die spezifischen Genehmigungen der Luftfahrtbehörde soll Amazon schon erworben haben. Amazon profitiert in Großbritannien von etwas laxeren Vorschriften, was die vollautomatische Lieferung mit Drohnen angeht. In den USA müssten die Drohnen während des Fluges von Menschen beaufsichtigt werden, was Amazon wiederholt kritisiert hat.

Amazon will innerhalb von 30 Minuten liefern

Wann eine Lieferung per Prime-Air-Drohne allen Amazon-Kunden in Großbritannien und in anderen Märkten wie Deutschland als Versandoption zur Verfügung steht, hängt nicht zuletzt davon ab, ob die Luftfahrtbehörden den Dienst freigeben. Einmal im Angebot sollen Kunden, die Prime Air gewählt haben, ihre Bestellungen innerhalb von 30 Minuten oder weniger zugestellt werden können. Die Drohnen können Päckchen mit einem Gewicht von bis zu 2,3 Kilogramm liefern. Neben Amazon arbeiten Dienstleister wie die Post an Möglichkeiten der Lieferung per Drohne . Auch Google entwickelt Lieferdrohnen .

Drones / Unmanned Systems RSS Feed abonnieren