DISCOVER D!CONOMY SHOWCASE

Epson PaperLab – Papier-Recyclingmaschine für das Büro

Das PaperLab ist die weltweit erste kompakte Papier-Recyclingmaschine für Büros. Es zerfasert Dokumente und produziert daraus neues Papier. Ausgangsmaterial ist gewöhnliches Kopierpapier im A3- und A4-Format. Dieser Papierherstellungsprozess funktioniert mithilfe eines Trockenverfahrens, für das kein Wasser notwendig ist.

14.02.2017
Quelle: Epson
Quelle: Epson

Auf der CeBIT 2017 präsentiert der Technologiekonzern Epson zum ersten Mal in Europa die Papier-Recyling- und Produktionsmaschine "PaperLab".

Als führendes Unternehmen in der Druckindustrie beschäftigt sich Epson sich seit jeher intensiv mit Fragen zum Thema Umweltschutz und Papiereinsatz. Der sinnvolle Umgang mit Ressourcen ist Kernelement der Epson Vision 2050 und dem 10-Jahres Plan "Epson 25".

Auf Basis dessen hat Epson eine neue Technologie entwickelt, die den Recyclingprozess von Grund auf ändern sollte. Entstanden ist das PaperLab – die Papier-Recyclingmaschine für das Büro.

Das PaperLab stellt aus altem, neues Papier her. Vereinfacht gesagt zerkleinert die Maschine die Dokumente in ihre einzelnen Fasern, bindet und formt die Fasern in einem Trockenverfahren zu neuem Papier. Die Maschine kann klassisches A3- und A4 Büro-Papier verarbeiten und daraus Papier in verschiedener Größen, Stärken, Typen und Farben produzieren. Mit dem PaperLab denkt Epson den Recyclingprozess neu.

Das PaperLab vereinfacht das Recycling im Büro, der Nutzer vermeidet zusätzliche Transportwege, zerstört vertrauliche Dokumente sicher und kann schnell Papier in verschiedenen Größen und Stärken produzieren. Da das zu recycelnde Papier im Büro selbst produziert wird, müssen Nutzer weniger neues Papier kaufen und reduzieren damit automatisch ihre CO2-Emissionen.

Digitale Transformation Hardware & DevicesHumanoid Robotics RSS Feed abonnieren