Artificial Intelligence

Ein Roboter brät Burger

Dank künstlicher Intelligenz lernen immer mehr Maschinen mit Situationen klarzukommen, in denen bisher der Mensch gefragt war. Das jüngste Beispiel: Patties auf der Pfanne.

17.03.2017
Miso Robotics Roboter machen Burger
Bei Miso brät ein Roboter die Burger. (Foto: Miso Robotics)

Die in Pasadena beheimatete Firma Miso Robotics hat einen Roboter für den Einsatz in Hamburger-Restaurants vorgestellt: Flippy . Die Entwicklung wurde von der Fastfood-Kette CaliBurger und verschiedenen Wagniskapitalgebern unterstützt. Dazu mussten die Mitarbeiter von Miso Robotics allerdings erst einige Tage bei der Firma in die Lehre gehen, dann machten sie sich an die Konstruktion.

Das fertige Gerät hat die Form eines kleinen Wagens und besitzt einen über sechs Achsen drehbaren Arm. Mit ihm legt Flippy die Hackfleischscheiben auf den Grill und wendet sie. Über Kameras, 3D- und Thermalsensoren überprüft er anschließend kontinuierlich den Gargrad. Sobald der Patty fertig ist, informiert der Roboter den Koch, dass es nun an der Zeit ist, die Scheiben mit Käse zu belegen und den Burger mit Salat, Dressing und Brötchen fertigzustellen. Im Unterschied zu anderen Küchenassistenten, etwa von Momentum Machines , basiert Flippy auf einer KI-Software. Damit ist das System in der Lage, auch die Zubereitung anderer Burger-Varianten etwa mit Hühnerfleisch zu erlernen und mit der Zeit auch weitere Zutaten wie Speck oder Zwiebelringe hinzuzufügen.

Artificial Intelligence Research & InnovationHumanoid RoboticsCognitive Computing RSS Feed abonnieren