Digital Office - ECM / Input / Output

ECM digitalisiert economy!

Business Collaboration Tools, Multi-Channel Input Management und Output Management verändern die Kommunikation.

30.04.2015

Neue Werkzeuge – neue Unternehmenskultur

ECM, Input/ Output Solutions 2015 Foto Nr. 3

"ECM digitalisiert economy!" – unter diesem Motto steht 2015 der CeBIT Themencluster "ECM, Input/Output Solutions" in Halle 3. Hier lassen sich die neuesten Dokumentenlösungen erleben – von der Poststelle über das Einscannen und die Verarbeitung in ECM-Systemen bis hin zu Archivierung und Output-Lösungen. Partner des Bereichs sind die Branchenverbände BITKOM und VOI. Zu den Ausstellern zählen u.a. Optimal Systems, d.velop, windream, Easy, Docuware und ELO im ECM-Bereich, Inotec und Image Access im Bereich Input sowie Konica Minolta, Kyocera, Brother und Epson im Umfeld von Output Management.

"Mail mir mal!" Wo einst Dokumente per E-Mail hin- und hergeschickt werden mussten, um gemeinsam daran zu arbeiten, unterstützen heute Business Collaboration Tools den unternehmensweiten Wissens- und Informationsaustausch. "Dabei geht es nicht nur um den Einsatz schöner neuer Werkzeuge wie Blogs, Wikis oder sozialer Netzwerke im Unternehmen", wie der BITKOM-Leitfaden "Unternehmen 2.0" feststellt. Business Collaboration sei vielmehr "ein Wandel der Unternehmenskultur und tiefgreifender als eine rein technische Innovation".

Im mobilen Dokumentenmanagement zeigt sich der Wandel der Unternehmenskultur besonders deutlich. Laut ECM-Barometer 2014 des BITKOM stellt bereits jeder zweite Betrieb seinen Mitarbeitern mobile Endgeräte mit Internetverbindung zur Verfügung. Nicht nur Außendienstler, auch stationäre Kollegen greifen über Web-Clients oder Apps von fast überall auf wichtige Dokumente zu. Moderne Cloud-basierte Ablagesysteme erleichtern den Dokumentenaustausch mit externen Parteien. Multi-Channel-Input-Management-Systeme dienen der Bearbeitung, Archivierung und Beantwortung aller eingehenden Informationen und erfassen dabei neben E-Mails auch Briefpost, Fax und Social Media.

"Wissen rein – Wissen raus": Beim Output Management geht es darum, Informationen für verschiedene Zielgruppen auf unterschiedlichen Ausgabekanälen in elektronischer oder physischer Form bereitzustellen. Moderne Output-Management-Software hilft sowohl bei der Erstellung und Formatierung von Dokumenten als auch beim Druck und bei der Verteilung. "In Kooperation mit unserem Partner windream bieten wir unseren Kunden passgenaue ECM-Lösungen an, die mit unserer Output-Landschaft eine effiziente Einheit bilden", erklärt Reinhard Sczesny, Application & Project Manager Solutions bei Konica Minolta Business Solutions Deutschland. Durch ihren modularen Aufbau kann die Lösung optimal an spezifische IT-Anforderungen und -Rahmenbedingungen eines Unternehmens angepasst werden.

Im CeBIT-ECM-Forum (Halle 3, Stand B06), direkt gegenüber dem ECM Solutions Park, werden unter der Federführung von BITKOM und Deutsche Messe aktuelle Themen und Trends unter dem Motto "ECM digitalisiert economy!" vorgestellt und diskutiert.

  • "In der Praxis klappt's" – digitale Akte und andere Anwendungsbeispiele
  • "Rechnungen rechnen sich" – Optimierung der Rechnungsverarbeitung in ECM-Systemen
  • "Mobil macht's möglich" – Mobiles scannen, ortsunabhängige Verfügbarkeit von Informationen und optimierte Freigabeprozesse
  • "Mail mir mal" – interne Prozesse und Zusammenarbeit
  • "Wissen rein/Wissen raus" – In- und Output Managementrund um Dokumentenmanagementsysteme
  • "Alles erlaubt oder doch verboten?" – Standards und Compliance im ECM
Digital Office - ECM / Input / Output RSS Feed abonnieren