Unmanned Systems & Drones

Drohnen steigen Mercedes aufs Dach

Der deutsche Automobilkonzern erprobt den Lieferverkehr der Zukunft: In einem Pilotprojekt in Zürich gelangen kleinere Pakete mit einer Kombination aus Lieferwagen und Drohne zum Kunden.

09.10.2017
Cebit-ID19-009rf_vision_van_image-1280x853

Bereits 2016 stellte Mercedes sein Konzept eines Transporters mit Drohnenlandeplatz vor. Mittlerweile hat das Projekt die Pilotphase erreicht, erfuhr aber eine Veränderung. Ursprünglich war geplant, dass die Drohnen vom Dach des Wagens starten und die Pakete zu den Kunden bringen; ein Verfahren, wie es auch beim Logistikunternehmen UPS getestet wird . Mittlerweile fliegen im Mercedes-Konzept jedoch die Drohnen die Pakete vom Händler zu einem Van, mit dem sie der Fahrer dann an die Kunden liefert.

Das Pilotprojekt unter dem Namen Vans & Drones läuft seit Ende September in Zürich. Dort wurden vier Halteplätze definiert, an denen ein Mercedes Vito mit Landeplattform wartet. Der Projektpartner siroop , ein Schweizer Onlineshop, liefert ausgewählte Waren mit einem Gewicht von maximal 2 kg zu diesen Rendez-vous-Punkten. Zum Einsatz kommen dabei M2-Drohnen des US-Herstellers Matternet , die auf dem Dach der Transporter landen und nach Abgabe der Ware wieder zurückfliegen. Für die Zukunft ist geplant, ein dynamisches System ohne feste Standplätze aufzubauen, bei dem die Fahrzeuge während ihrer Tour an geeigneten Stellen aus der Luft beliefert werden.

Unmanned Systems & Drones RSS Feed abonnieren