Drones / Unmanned Systems

DJI lockt mit ultrascharfen Bildern von der Drohne

Der chinesische Technologie-Konzern DJI hat eine Virtual-Reality-Brille vorgestellt, die besonders scharfe und stabile Bilder von der Drohne verspricht. Und: Die Drohne lässt sich sogar mit Kopfbewegungen des Brillenträgers steuern.

09.05.2017
Virtual reality im wald
Virtual-Reality-Brille verspricht besonders scharfe und stabile Bilder von der Drohne (Foto: DJI)

"DJI Goggles" nennt sich die VR-Brille von DJI , die das Kamerabild von der Drohne in 3D überträgt. Die beiden Bildschirme verfügen über eine Full-HD Auflösung von 1920x1080 Pixeln und zeigen die Flugbilder wahlweise mit 720p und 60 Bildern pro Sekunde, oder mit 1080p und 20 Bildern pro Sekunde. Nach Angaben des Herstellers entsteht der gleiche überwältigende optische Eindruck wie beim Betrachten eines 216-Zoll-Displays aus etwa drei Metern Entfernung.

Verbunden wird die Brillen mit einer Drohne vom Typ Mavic Pro , ebenfalls aus DJI-Produktion. Sie kann das Videobild aus der Vogelperspektive auch auf zwei VR-Brillen gleichzeitig übertragen. Ein seitlich an der Brille angebrachtes Touchpad ermöglicht die Steuerung der Drohne. Flugmanöver wie Richtungsänderungen lassen sich aber auch ganz einfach und intuitiv über Kopfbewegungen ausführen. Zusätzliche Antennen im Stirnband der Brille sollen die Bilder auch dann stabil machen, wenn die Drohne hinter dem Betrachter fliegt.

Die DJ Goggles wiegen mit Kopfband knapp 1 kg und kosten in den USA 449 Dollar (ohne Drohne); als Termin für den Verkaufsstart nennt der Hersteller den 20. Mai 2017.

Drones / Unmanned Systems GeoinformationssystemeHardware & Devices RSS Feed abonnieren