Augmented & Virtual Reality

Die Sachsen haben etwas gegen graue Theorie

Theorien und Pläne verstehen wir meist erst dann vollständig, wenn wir richtig in die Materie eintauchen, wenn wir begreifen, worum es geht. Unsere Sprache gibt die Richtung vor: Begreifen heißt, die Dinge in die Hand zu nehmen. So wie die Forscher von der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur, die mit ihrem Projekt VRX geplante Prozesse und Objekte sinnlich erfahrbar machen.

12.02.2016
VRX

Als eine der renommiertesten sächsischen Bildungs- und Forschungseinrichtungen ist die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) mit ihren ingenieur-, wirtschafts- und kulturwissenschaftlichen Traditionslinien ein wichtiger Bestandteil der europäischen Hochschullandschaft. Die in Sachsen praktizierte anwendungsorientierte Forschung bringt immer wieder Lösungen hervor, die von großem Nutzen sind. Jüngstes Beispiel: das Projekt Virtual Reality eXperience (VRX), das in Halle 6 auf dem Themenstand "Forschung für die Zukunft" der CeBIT 2016 vorgestellt wird.

Virtual Reality ist zwar keine Erfindung der Sachsen, sie wird aber von den Entwicklern der HTWK Leipzig neu interpretiert. Das Projekt VRX erfüllt mit realitätsnahen Darstellungen von Architekturen und Produkten in Echtzeit zum einen die Kernanforderung an Virtual Reality: hervorragende Visualisierungen. Zum anderen dank umfassender Interaktionsmöglichkeiten aber auch die Beeinflussung von Prozessen und Zusammenhängen durch den Nutzer, und zwar bereits ab der Konzeptions- und Entwicklungsphase. So wird die bewährte heuristische Methode, mittels trial and error Probleme zu lösen und Konzepte zu entwickeln auf eine neue Stufe gehoben. Auch eignet sich Virtual Reality eXperience sehr gut für Schulungen, denn die zahlreichen Interaktionsmöglichkeiten sorgen für einen hohen Immersionsgrad, also für eine starke Verankerung des Nutzers in der virtuellen Welt. Die mit VRX gesammelten Erfahrungen besitzen folglich eine große Nachhaltigkeit, ideal für erfolgreiches Lernen. Die Konzeption des kurz vor der Marktreife stehenden VRX-Systems erlaubt dank ihrer Flexibilität zudem unterschiedliche Ausgabe-Plattformen: Streaming auf mobile Geräte ist ebenso möglich wie die High-End-Lösung der CAVE-Darstellung.

HS f. Technik Wirtschaft Kultur Leipzig (D-04277 Leipzig), Halle 6, Stand B24, Thema: Forschung für die Zukunft, Partner bei Martin-Luther-Universität

Sehen Sie mehr zu Virtual Reality eXperience...

Video

Augmented & Virtual Reality Research & InnovationDigital Office - ECM / Input / Output RSS Feed abonnieren