Security

Die ganze Welt der IT-Security an einem Stand

Am neuen CeBIT-Standort in Halle 6 erlebte IT-Security-Distributor Wick Hill einen doppelten Ansturm.

24.09.2015
Wick Hill
"Uns war klar, dass das Thema IT-Security zieht. Der neue zentrale Platz für den CeBIT-Cluster in Halle 6 ist auch perfekt. Aber was dann auf uns zukam, hat uns doch überrascht."

So blickt Niels Leibküchler, Team Leader Marketing beim Hamburger Distributor Wick Hill, auf die CeBIT 2015 zurück.

Seit mehr als zehn Jahren kommt das Unternehmen nach Hannover. "Wir halten sehr viel von der Messe", sagt Leibküchler. "Spätestens seit der Umstellung auf 100 Prozent Business vor zwei Jahren ist die CeBIT eine Pflichtveranstaltung. Der Besuchertraffic und die Lead-Qualität haben sich dadurch noch einmal deutlich gesteigert."

Wick Hill, "Value Added Distributor" mit Sitz in Hamburg, vertreibt Lösungen für die Absicherung physikalischer und virtueller IT-Umgebungen. Im Produktportfolio finden sich Anti-Virus/Anti-Spam-Software, Firewalls, Authentifizierungssysteme und Unified-Communications-Lösungen. Das Unternehmen arbeitet mit 19 internationalen Herstellern und Resellern zusammen – von Aruba über Kaspersky Lab bis WatchGuard. Fast alle dieser IT-Security-Spezialisten beteiligten sich mit eigenen Countern am Wick-Hill-Gemeinschaftsstand der CeBIT 2015.

Vor allem mit Telemarketing und Direct Mails, aber auch mit Anzeigen in Channel-Magazinen gelang es Wick Hill vorab, fast 700 Gesprächstermine auf der CeBIT zu vereinbaren. "Erleben Sie die ganze Welt der IT-Security an einem Stand" versprachen Werbewürfel auf dem Messegelände. Rund 240 Quadratmeter Fläche, eine Lounge mit Bar in edlem Schwarz sowie insgesamt 70 Mitarbeiter von Wick Hill und dessen Partnern – der CeBIT-Auftritt 2015 war groß angelegt.

"Der Return on Investment aber stimmt", versichert Niels Leibküchler. "Nicht nur mit der Lead-Generierung, sondern auch in puncto Awareness, Networking und Kundenbindung waren alle Beteiligten höchst zufrieden", so der Marketingleiter. "Tolle Verkaufschancen haben sich an den fünf Tagen eröffnet."

Das Highlight aber kam am Schluss: Statt der erwarteten 200 Gäste fanden mehr als 500 geladene Kunden und Interessenten den Weg zur "Wick Hill – Link11 Standparty" in Halle 6. Die benachbarten Pavillons der beiden Gastgeber quollen förmlich über. "Ein fulminantes Abschluss-Event. Wir mussten alles auf den Markt werfen, was vom Catering der Vortage noch übrig geblieben war", sagt Leibküchler. "Aber das machte nichts. Um im Mittelpunkt zu stehen, kommen wir ja schließlich auf die CeBIT."

Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme an der CeBIT 2016.

Jetzt Aussteller werden

Security Unternehmen RSS Feed abonnieren