Startups

David gegen David

Im Founders Fight Club auf der SCALE11 in Halle 11 duellieren sich die Startups im Ring. Ihre Waffen? Keine Boxhandschuhe, sondern Worte. Wer verteidigt das eigene Geschäftsmodell am besten – und wer erkennt die Schwächen der anderen?

16.03.2016
CB 2016 Fightclub

Von Dienstag bis Donnerstag pitchen im Ring des Founders Fight Club angehende Gründer ihre Ideen vor einem kritischen Publikum. Eine Bewährungsprobe, die motiviert und Verbesserungschancen aufzeigt. Vor allem bringt der Event eine ganze Menge Spaß.

Heute im Ring: Dr. Jama Nateqi von der diagnostischen Suchmaschine Symptoma und Radu Diaconescu von Swie , einem Startup, das die Automatisierung der Elektronikindustrie voranbringen möchte. In drei Runden konnten die Gründer ihre Unternehmen vorstellen – und danach der Jury die Problemfelder des "Gegners" verdeutlichen.

Swie etwa sieht sich selbst als "Uber für die Fertigung", will mit seinen Automatisierungslösungen den Elektronikfertigungsprozess fünfmal effizienter und dreimal billiger machen. Demgegenüber steht die medizinische Datenbank Symptoma, die nach der Eingabe von Beschwerden die möglichen Diagnosen nennt – und ihre Wahrscheinlichkeit. Die Ansprüche sind groß: Symptoma soll Leben retten.

Das beeindruckte auch die Jury, besetzt mit erfahrenen Förderern der Szene, darunter dem DB Accelerator Programm und dem Düsseldorfer Startup Ecosystem. Nach einigen kritischen Nachfragen ("Wie definierst du Erfolg?") stand das Medizin-Startup als Sieger fest und kann am Abend gegen den nächsten Kontrahenten antreten.

Der CeBIT-Donnerstag ist dann der letzte Eventtag für den Founders Fight Club. Ab 15 Uhr treten in Halle 11 das "Anti-Tinder" mazel und ShareDnC , das "Airbnb für Büros" gegeneinander an.

Startups RSS Feed abonnieren