Cloud

Das SoundCloud-Abo ist zu Hause angekommen

SoundCloud ist als Austauschplattform für Musiker und Hörer berühmt geworden. Nun hat der Streaming-Dienst seine CD-Schränke für zahlende Kundschaft geöffnet und SoundCloud Go für Deutschland nachgeholt.

27.12.2016
Soundcloud Go
SoundCloud Go startet auch in Deutschland (Foto: SoundCloud)

Der Berliner Online-Musikdienst SoundCloud hat nun auch in Deutschland seinen Aboservice SoundCloud Go gestartet. Er ermöglicht den Zugriff auf insgesamt 135 Millionen Titel und damit auf den größten Musikkatalog der Welt. Bereits seit März dieses Jahres ist der Dienst in den USA und in sechs weiteren Ländern verfügbar. In Deutschland steht er für 9,99 Euro pro Monat im Internet sowie in den App-Stores von Apple und Google bereit. Zum Reinschnuppern gibt es eine kostenlose 30-Tage-Probephase.

SoundCloud wird vor allem von Musikern genutzt, die ihre Stücke dort zum kostenlosen Download und zum Einbetten in Websites anbieten und damit bekannt machen können. Allerdings ist die Plattform keineswegs allein. Bei den Streaming-Services führt die schwedische Firma Spotify die Rangliste an, sie meldet aktuell mehr als 40 Millionen zahlende Kunden weltweit. Anfang 2015 waren über den Dienst rund 30 Millionen Titel verfügbar. Dahinter folgt Apple Music , das vor Kurzem erstmals die Marke von 20 Millionen zahlenden Kunden geknackt hat. Verlässliche Angaben zur Zahl der Titel liegen hier zwar nicht vor, der Umfang dürfte jedoch in etwa auf dem Niveau von Spotify liegen.