Communication & Networks

Das Leben geht weiter: All-IP-Umstellung als Chance!

Als renommierter Hersteller von hybriden ITK-Systemen und entsprechenden IP-Endgeräten stellt Auerswald seinen diesjährigen CeBIT-Auftritt ganz unter das Motto "Kommunikationslösungen für ALL-IP-Anschlüsse".

15.03.2017
RIP ALL-IP Auerswald

Immer mehr Unternehmen begreifen die All-IP-Umstellung zu Recht nicht als Bedrohung, sondern als Chance. Vorausschauende Anwender investieren in IP-Equipment, das sich jederzeit problemlos in Unified-Communications-Umgebungen (UC) integrieren lässt, da UC als Beschleuniger von Kommunikationsprozessen zweifellos die Zukunft gehören wird. Das norddeutsche Unternehmen Auerswald, führend bei kleinen bis mittleren ITK-Anlagen, legte in den vergangenen Jahren den Fokus seiner Produktentwicklung deshalb auch auf die Vervollständigung seiner Palette an IP-Telefonen.

Den CeBIT-Besucher erwartet auf dem Stand der Auerswald GmbH & Co. KG eine attraktive Produktfamilie von schnurgebundenen sowie schnurlosen IP-Endgeräten - vom Einstiegsgerät für den preissensitiven Markt bis zum Highend-Produkt für den anspruchsvollen Business-Kunden. Unter dem Aspekt von VoIP-Security sind alle SIP- und IP-Systemtelefone für eine Verschlüsselung der Verbindungs- und Gesprächsdaten (SIPS und SRTP) vorkonfiguriert und ein integrierter VPN-Client soll für eine sichere Anbindung außenliegender Nebenstellen sorgen. Neben diesen Lösungen stellt Auerswald in Hannover auch die nach der CeBIT erhältliche neue Anlage COMpact 4000 vor, die auf der Plattformstrategie der erfolgreichen COMpact 5000-Serie basiert und sowohl klassische ISDN- und Analog-Telefonie als auch Voice over IP unterstützt. Somit wird das neue Auerswald Mitglied COMpact 4000 für alle ALL-IP-Anschlüsse geeignet sein.

Communication & Networks Hardware & Devices RSS Feed abonnieren