Security

Da kann ja jeder kommen!

PCS Systemtechnik stellt auf der CeBIT 2016 mit dem neuen kompakten Terminal INTUS 5200 ein vielseitiges Instrument für die Zeitwirtschaft vor, das vor allem mit innovativer Technologie überzeugt.

10.02.2016
Intus_5200

Die Arbeitszeiterfassung im großen Stil ging einher mit der Industrialisierung und startete als klassische Stempeluhr in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Daraus entwickelten sich über diverse Evolutionsstufen die uns heute bekannten elektronischen Zeiterfassungssysteme, bei denen die Zeitmessung nicht selten auch noch um eine Zutrittskontrolle zu sicherheitsrelevanten Bereichen erweitert werden kann. Dass auch heute noch reichlich Raum für stetige Verbesserung und Weiterentwicklung vorhanden ist, beweist einmal mehr die Spezialistin für Zeiterfassung: die PCS Systemtechnik GmbH. Auf der CeBIT 2016 in Hannover feiern die Münchner die Premiere ihres neuen kompakten Terminals INTUS 5200.

Dass neue Technik nicht allein durch perfekte Funktion überzeugen kann, unterstreicht der German Design Award 2016 mit dem Prädikat Special Mention, mit dem das INTUS 5200 gleich zu Beginn seiner Laufbahn bedacht wurde. Aber auch die inneren Werte zeugen von Innovationskraft. Das INTUS 5200 bietet sowohl einen Touchscreen als auch eine Folientastatur mit Druckpunkt und ist so auf unterschiedliche Mitarbeiterwünsche und Unternehmensanforderungen vorbereitet. Durch entsprechende Rückmeldung der Tastatur können auch Sehbehinderte das Terminal ohne Hilfe nutzen, was einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Inklusion bedeutet. Das 3,5-Zoll-große leuchtstarke Farbdisplay mit voller QVGA-Auflösung besitzt eine mikro-geätzte Oberfläche, die Reflexionen weitgehend eliminiert. Informationen und Meldungen können als Text oder Grafik angezeigt werden und sind bereits von weitem erkennbar. Zudem stehen verschiedenfarbige Skins zur Auswahl.

PCS Systemtechnik GmbH (D-81539 München), Halle 5, Stand A18

Video Unternehmensvideo PCS Systemtechnik

Security RSS Feed abonnieren