Mobile

Clevere Lösungen laden unterwegs das Smartphone auf

Alternativen zur Powerbank – die gibt es. Startups rund um den Globus haben verschiedene Systeme entwickelt, um das Smartphone unabhängig von der Steckdose zu laden.

16.03.2017
Alternativen zur Powerbank Smartphone
Mit einem SunnyBAG-Rucksack holt man sich den Strom zum Handyaufladen von der Sonne. (Foto: SunnyBAG)

Mit einem SunnyBAG -Rucksack holt man sich den Strom zum Beispiel von der Sonne. Erfunden haben ihn Stefan Ponsold und Philip Slapar in Graz. Ihre Weiterentwicklung LEAF+ , ein System, mit dem man jeden Rucksack auch nachträglich in ein Solarladegerät verwandelt, haben die beiden Österreicher letztes Jahr mit einer Kickstarter-Kampagne finanziert. Und falls das Wetter trüb ist, hilft HandEnergy, eine irische Erfindung, die noch nach Crowdfunding-Unterstützern sucht . Der Versand erfolgt voraussichtlich ab Mai 2017. Im Inneren des tennisballgroßen Generators befinden sich ein magnetischer Rotor und eine Batterie, die man durch kreisende Handbewegungen aufladen kann. Die damit generierte Energie speist dann Smartphones und andere Mobilgeräte.

Eine ungewöhnliche Stromquelle erschließen derzeit die beiden Wissenschaftler Tom Krupenkin und J. Ashley Taylor an der Universität Wisconsin-Madison: Strom erzeugende Schuhe . Das funktioniert freilich nur beim Laufen, dann aber mit einer Leistung von 10 V, absolut ausreichend für ein Smartphone. Herzstück der Technologie sind feinste Gasblasen in einer leitfähigen Flüssigkeit, die, in der Schuhsohle in Bewegung versetzt, elektrische Energie erzeugen.

Mobile Research & InnovationFashiontech & WearablesStartups RSS Feed abonnieren