Internet of Things

CeBIT bringt Experten zum Thema Internet der Dinge zusammen

Das Internet der Dinge kann in den Unternehmen zahlreiche Prozesse schlanker und schneller machen. Es kann neue Geschäftsmodelle ermöglichen und dafür sorgen, dass völlig neue Märkte erschlossen werden. Das Internet der Dinge ist ein Schwerpunktthema der CeBIT 2017. Auf der CeBIT kommen bei der IoT Expert Conference internationale Experten zusammen und diskutieren Chancen und Herausforderungen. Zudem bietet die Veranstaltung Einblicke in aktuelle und künftige Anwendungsszenarien.

13.03.2017
Internet of things

Hannover. Die fünftägige IoT Expert Conference (Halle 12, B53) startet am CeBIT-Montag (20.3.) um 9.30 Uhr zum Auftakt mit einem offenen CeBITcamp. In Anlehnung an die interaktiven Barcamps treffen dort Hardware-Hersteller, Systemintegratoren, Big Data-Warehouses und Industrievertreter auf interessierte Fachbesucher, um in verschiedenen Sessions über wegweisende Produktinnovationen, vertikale Lösungen, disruptive Geschäftsmodelle und industrieübergreifende Benchmarks zu diskutieren.

Anschließend beginnt ab 15.30 Uhr das IoT Forum Industrie 4.0 unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums zur Zusammenarbeit von Deutschland und Japan. Staatssekretär Matthias Machnig vom Bundeswirtschaftsministerium wird das Forum eröffnen. Die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Japan verfolgt drei wesentliche Ziele: Voneinander zu lernen, Kooperationen zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu ermöglichen und gemeinsame Lösungen auf internationaler Ebene anzustoßen. Bei der Umsetzung werden die Ministerien von der Plattform Industrie 4.0 und ihrem japanischen Pendant, der Robot Revolution Initiative, unterstützt. Auf der CeBIT werden die ersten Ergebnisse der Initiative vorgestellt, darunter ein Strategiepapier zur internationalen Standardisierung und ein Konzept für die industrielle IT-Sicherheit. Ein weiteres Highlight des ersten Konferenztages ist der Auftritt der beiden Visionäre Prof. Dr. Hironori Hibino von der Tokyo University of Science und Prof. Dr. Henning Kagermann (Plattform Industrie 4.0, acatech).

Stark erweitert zeigt sich, nach dem Vorjahreserfolg, der IoT Summit @ CeBIT (21., 23. und 24. 3.). Die Deutsche Messe bringt in Zusammenarbeit mit IoT Insights internationale Experten aus aller Welt zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und Produkte oder Services vorzustellen, die ganze Branchen verändern. Im Fokus stehen die fünf großen Themenkomplexe: marktfähige IoT-Anwendungen, die IoT-getriebene BusinessTransformation, die Sicherheit von Geräten, Lösungen und Diensten, die Entwicklung von IoT-Konzepten sowie deren Integration in Unternehmensprozesse.

Am Dienstag (21.3.) befassen sich Experten unter anderem mit dem Einfluss des Internet of Things auf Unternehmen. Außerdem werden Möglichkeiten zur Monetarisierung und Consumer-Anwendungen vorgestellt. Zu den Keynote-Speakern zählen Dr. Holger Schlüter, Head of Competence Centers IoT Solutions, Lufthansa Industrie Systems, und Roberto Siagri, CEO Eurotech, sowie Paul Misener, VP Global Innovation Policy and Communications, Amazon.

Am 23.3. werden Themen wie die kommunikative IoT-Infrastruktur und das Sicherheitsmanagement diskutiert. Als Keynote-Speaker sind unter anderem Stefan Hoppe, Global Vice President OPC Foundation; Kai Hackbath, Board Member OSGi Alliance und Chris Gray, Director Internet of Things, Red Hat, angekündigt. Zum Abschluss der CeBIT-Woche am 24.3. beschäftigen sich Vertreter von Soracom, Eurotech und Ciklum mit IoT-Innovationen und der Beantwortung von Fragen zur erfolgreichen IoT Entwicklung.

Ebenfalls fortgeführt wird das BVDW-Forum: Digitale Transformation. Es beschäftigt sich am CeBIT-Mittwoch mit Fragestellungen wie "Was müssen deutsche Firmen tun, um zu den Gewinnern der digitalen Transformation zu zählen? Und wie können sich Unternehmen neu erfinden, um sich im Wettbewerb Vorteile zu verschaffen?" Insbesondere werden am Mittwoch (22.3.) die Herausforderungen für die Bereiche Commerce & Retail und Internet of Things & Industrie 4.0 beleuchtet. Im Zentrum der Diskussionsrunden stehen zudem aktuelle Themen wie "Digital Retail Transformation in Deutschland: Strategien, Taktiken und Lösungsansätze", "Smart Products, Smart Factory, Smart Everything – Herausforderungen und Lösungsbausteine für das Intenet of Things" oder "Wie schaffen normale Unternehmen die digitale Transformation?" Zahlreiche Topmanager werden am Forum des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft teilnehmen, darunter Dr. Philipp Reichhart, Program Lead Digital PoS, Payback; Dr. Stefan Pietschmann, Head of Smart M2M Solutions, T-Systems Multimedia Solutions; York Scheunemann, Head of Google Digital Academy DACH & CEE, Google Germany, Thomas Kaiser, Senior Vice President IoT&Industry 4.0, SAP und Michael Pachmajer, Director Digital Transformation Familienunternehmen und Mittelstand, PwC.

Die IoT Expert Conference bietet einen umfassenden Überblick über die neuesten technischen Entwicklungen und Markttrends zum Internet of Things und ist damit ein "must" für jeden IoT-Enthusiast.

Als Premiumsponsoren teilen Eurotech, Lufthansa Industry Solutions, Greenwave Systems, Freudenberg IT und Soracom ihre Best – Practices und Kompetenzen mit den CeBIT – Fachbesuchern.

Internet of Things Digitale Transformation RSS Feed abonnieren