CEBIT News

Banken-Drücker

Die GFT Technologies AG zeigt auf der diesjährigen CeBIT in Hannover, wie Banken die dringend erforderliche digitale Transformation erfolgreich meistern können.

27.02.2015
GFT

Drei von vier Deutschen im Alter bis 40 Jahre erledigen ihre Bankgeschäfte inzwischen im Internet und greifen dabei zunehmend auch auf mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zurück. Persönlichen Kontakt zu einem Berater haben viele, wenn überhaupt, nur noch selten, was zur Folge hat, dass die Kundenbindung stetig abnimmt – mit im Endeffekt fatalen Konsequenzen für immer mehr Filialbanken. GFT zeigt auf der CeBIT 2015 in Hannover, wie die Banken ihre dringend erforderliche digitale Transformation vorantreiben können.

Um Fachbesuchern das digitale Banking der Zukunft möglichst nachvollziehbar näher zu bringen, installiert GFT auf der CeBIT ein Digital Banking Lab, das die innovativen Serviceangebote in einem vernetzten Wohnzimmer und in einer Filiale der Zukunft veranschaulicht. In jedem der unterschiedlichen Module steht der Kunde im Mittelpunkt und kann unmittelbar erleben, was die Bank von morgen ausmacht – von der persönlichen Smartphone-Begrüßung beim Betreten der Bank über mobile Peer-to-Peer-Zahlungen bis zur automatisierten Kontooptimierung im Rahmen eines Personal Finance Managements.

{ "href" : "http://www.cebit.de/aussteller/gft-technologies/D721339", "vLink" : false, "text" : "GFT Technologies AG", "target" : "_blank", "tracking" : null , "vTrackingFooter" : null } (D-70567 Stuttgart), Halle 16, Stand D30

zum { "href" : "https://www.youtube.com/watch?v=GNF6AjWRIg8", "vLink" : false, "text" : "Video", "target" : "_blank", "tracking" : null , "vTrackingFooter" : null }

CEBIT News Security RSS Feed abonnieren