Research & Innovation

Alte Räder werden smart

Smarte Add-ons machen selbst alte Fahrräder intelligent. Das zeigen zwei Studentenprojekte, die beim COSIMA-Wettbewerb im Bereich Mikrosystemtechnik ausgezeichnet wurden.

07.12.2017
Quelle: SmartFaraday
Quelle: SmartFaraday

An der Uni Freiburg haben vier Studenten ein intelligentes, energieautarkes Fahrradpedal entwickelt. SmartFaraday erfasst Daten wie Tretkraft, Geschwindigkeit und Position, die nötige Energie liefert der tretende Radler. Dieser kann die gesammelten Werte über sein Smartphone und eine Internetseite in Echtzeit abrufen. Wird das Rad gestohlen, lässt sich so seine Position ermitteln. Das smarte Pedal passt an jedes Fahrradmodell.

An der Hochschule Karlsruhe arbeiten drei Studenten an einem Fahrrad, das von alleine steht . Dafür setzen sie einen Regler ein, der das Kippmoment berechnet und über einen Drehmotor gegensteuert. Auf diese Weise sollen kurze Zwischenstopps wie der Gang zum Bäcker möglich werden, ohne das Fahrrad parken zu müssen.

Der Wettbewerb COSIMA (Competition of Students in Microsystems Applications) wird vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik Informationstechnik (VDE) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 2009 ausschreiben. Die insgesamt vier diesjährigen Gewinnerteams haben sich zusätzlich für den internationalen Wettbewerb iCan 2018 qualifiziert: Vom 24. bis 27. Juni 2018 treffen sie mit ihren Projekten in Hongkong auf Teams aus der ganzen Welt.

Research & Innovation RSS Feed abonnieren