5G

5G macht Mobilfunk zur Allzwecktechnologie

22 Millionen neue Jobs und eine zusätzliche globale Wirtschaftsleistung von mehr als 12 Billionen US-Dollar bis zum Jahr 2035: Es klingt verlockend, was eine aktuelle 5G-Studie vorhersagt.

03.02.2017
5G Flugzeug
5G macht Mobilfunk zur Allzwecktechnologie. (Foto: Shutterstock.com)

Für den Report "How 5G technology will contribute to the global economy" wurden im Auftrag des Halbleiterherstellers Qualcomm mehr als 3500 Entscheider befragt. Die Ergebnisse bestätigen die Vermutung, dass der neue Mobilfunkstandard ein "fundamentaler Game Changer" werden wird – nicht zuletzt deshalb, weil 5G mobile Anwendungen in die Welt der Allzwecktechnologien wie Druckerpresse, Elektrizität und Internet katapultieren werde. Bisher seien Mobiltechnologien vorwiegend zur Kommunikation zwischen Menschen genutzt worden. Die Autoren sehen nun in 5G die Grundlage für große Innovationen, durch die neue Industrien entstehen, von denen ganze Volkswirtschaften profitieren könnten. Auch der Ausbau der 5G-Infrastruktur selbst sorge für Wachstum: Entlang der Wertschöpfungskette würden im Jahr durchschnittlich 200 Milliarden US-Dollar investiert, um die technologische Basis zu stärken und auszubauen.

Qualcomm selbst geht jedoch geschwächt in dieses Rennen, nachdem der Konzern derzeit an mehreren Fronten, von Südkorea bis Apple , mit Wettbewerbsklagen zu kämpfen hat. In Europa scheint sich Österreich an die Speerspitze dieser Entwicklung setzen zu wollen. Die Regierung hat jüngst eine Roadmap veröffentlicht, mit der die Alpenrepublik 5G-Pilotland werden soll. Konkret soll ein Masterplan erarbeitet werden, auch die Einrichtung eines 5G-Kompetenzzentrums ist im Gespräch .

5G BroadbandRecht & DatenschutzMobile SolutionsCommunication & Networks RSS Feed abonnieren